Starker Auftritt der 48er Leichtathleten beim Kramp Run

Gaustadt – Zahlen- und leistungsmäßig stark besetzt war der Kramp Run im Bamberger Stadtteil Gaustadt. Bei guten Laufbedingungen gingen über 800 Läufer/innen an den Start. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden die oberfränkischen Meister im 10-km-Straßenlauf ermittelt.

Gesamtsieger wurde Felix Hentschel von der LG Bamberg, der an der Spitze ein einsames Rennen lief und nach 31:13 Minuten das Ziel erreichte. Da Hentschel die Meldefrist für die Meisterschaften verpasste, wurde dessen Vereinskamerad Christopher Nowak Oberfränkischer Meister im 10-km-Straßenlauf mit 33:33 Minuten. Nur drei Sekunden hinter Nowak durchlief Jürgen Wittmann (M40) als Dritter die Ziellinie. Ihm folgte mit Dominic Arnold ebenfalls ein Läufer aus der LA-Abteilung des TV 1848 Coburg.

Ergebnis Ofr. Meisterschaft bei den Männern:

  1. Christopher Nowak, LG Bamberg, 33:33 Minuten
  2. Jürgen Wittmann, TV 1848 Coburg, 33:36 Minuten
  3. Dominic Arnold, TV 1848 Coburg, 34:39 Minuten

In der Mannschaftswertung belegte die 48er Männermannschaft mit Jürgen Wittmann, Dominic Arnold und Timo Gieck den 2. Platz knapp hinter der LG Bamberg.

Bei den Frauen wurde Brendah Kebeya von der LG Bamberg ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und gewann in 35:03 Minuten souverän die Frauenkonkurrenz.

Folgende Läufer/innen des TV 48 konnten den Titel in ihren Altersklassen gewinnen: Jürgen Wittmann (M40), Dominic Arnold (M30), Wolfgang Thiem (M60) und Christine Schrenker (W55).

Weitere Podestplatzierungen: Alexander Bauer (2. M40), Tanja Neubauer (2. W50) und Werner Militzke (2. M65).

Weitere Platzierungen: Timo Gieck (4. M35), Dieter Schöpf (5. M55), Denise Hiemann (4. W30), Diana Köpenik (5. W50), Daniel Chimpean (8. M45), Claudia Sollmann (4. W45), Wolfgang Gieck (11. M60) und Stefan Rose (12. M55)

Bericht: zeico (Quelle: U. Zetzmann)

Vorheriger Beitrag
Dreimal Edelmetall für Karl Dorschner
Nächster Beitrag
Trainingsbetrieb bis 19. April 2020 ausgesetzt
Menü