Gute Ergebnisse beim “Run Of Hope”

Leichtathletik

Kronach – Zahlreich vertreten und erfolgreich waren Läufer/innen aus dem Raum Coburg/Lichtenfels beim 17. Run of Hope in Kronach, ausgetragen auf dem Gelände der Landessgartenschau. Mit dem Logo „Gemeinsam gegen den Krebs“ schickte der Starter bei sommerlichen Temperaturen eine erstaunlich große Anzahl von Sportlern auf die verschiedenen Strecken.

Auf der Viertelmarathonstrecke von 10,550 Kilometer lieferten sich der Sonnefelder Brahne Tecklemichael und Alexander Finzel vom TV 48 Coburg einen packenden Zweikampf, den der Sonnefelder als Sieger mit 36:53 Minuten um Brustbreite für sich entschied. Finsel war damit überlegener Sieger der M40.

Einen Klassensieg holte sich Wolfgang Thiem (TV 48 Coburg) in der M50. In der gleichen Klasse gewann bei den Frauen Kathrin Rödiger vom Run and Bike-Team Coburg. Auch die beiden Oldies Berthold Wolf (TS Lichtenfels) und Reinhard Zimmermann (TSV Sonnefeld) freuten sich über Platz eins und zwei in der M70.

Alexander Finsel und Christine Schrenker

Von der Halbmarathondistanz gibt es zwei weitere Klassensiege zu vermelden. Christine Schrenker vom TV 48 Coburg holte sich den Sieg in der W50 und Christel Lendner vom Coburger Run and Bike-Team in der W60. Platz zwei für Jana Seeber in der W40, M30: Platz drei für Matthias Schmidt (beide Run and Bike-Team) und für Tanja Cofano (Feuerwehr Coburg).

Beim Lauf über 4000 Meter glänzten im Besonderen vier Nachwuchsläufer mit starken Leistungen. Die hießen Anton Schulze (TV 48 Coburg) in der MU14 und Ben Kaufmann (TSV Weißenbrunn) in der MU16, sowie die Zwillinge Marie und Sophie Häfner (WU16) von der Lichtenfels. In der W20 ließ sich Isabel Klett vom TV 48 Coburg den Sieg nicht nehmen. Auf Platz zwei die Handballerin Luisa Will von der SG Kunstadt-Weidhausen, der zahlenmäßig stark vertreten war. Dazu kommt noch ein Klassensieg von Volker Greuling (Feuerwehr Birkach am Forst). Platz zwei für Sandro Pop M30 (Run and Bike-Team) und drei für Kathrin Holland Feuerwehr Coburg. Auch beim Lauf über 1100 Meter überzeugten mit Paul Holland (1.U12) und Oscar Holland (3. U14)  von der Coburger Feuerwehr.

Bericht: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Tolle Leistungen bei den Kreismeisterschaften in Bad Rodach
Nächster Beitrag
Arnold und Finsel laufen aufs Podest
Menü