Häfner läuft auf den 5. Platz

Leichtathletik

Koblenz – Bei den süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften der U16 in Koblenz herrschten ungewöhnlich hohe Temperaturen von über 30 Grad, diese machten vor allem den Mittelstrecklern zu schafften.

Wie nicht anders zu erwarten, war der 800-m-Lauf von Jacob Häfner enorm stark besetzt. Zum Rennbeginn übernahm Häfner die Führung, lies sich aber kurz darauf auf den vierten Platz zurückfallen um das Renntempo besser einschätzen zu können. Dieses wiederum war so hoch, dass Häfner nach 500 Meter den Anschluss zum Führungstrio abreißen lassen musste. Nun ging es für Häfner um den 4. Platz, in einem spannenden Zielsprint musste sich der Coburger dem Gräfelfinger Wallgorski allerdings geschlagen geben. Mit seiner Zeit von 2:07,42 Minuten war Jakob nicht ganz zufrieden, was aber auch an der großen Hitze gelegen haben könnte.

zeico

Vorheriger Beitrag
Yves Brack gewinnt beim 7. Coburger Läuferabend
Nächster Beitrag
Überraschungssieger bei den oberfränkischen 10 km Straßenlaufmeisterschaften
Menü