Gute Ergebnisse für den 48er Leichtathletiknachwuchs

Leichtathletik

Coburg – Am Samstag 23 März 2019 fanden in der Neustadter Frankenlandhalee die Oberfränkische Leichtathletik Hallen-Alternativ-Meisterschaften für Kinder m/w U12/U10/U8 statt.

Ausgerichtet wurde die gut organisierte Veranstaltung vom Team des LAV Neustadt. Zur Austragung kamen die Disziplinen der DLV-Kinderleichtathletik wie 30m Sprint, 30m Hürden, Weitsprung und Stoßen mit Medizinball.

Neun Mädchen und Jungen des TV 48 boten tolle Leistungen gegenüber der Konkurrenz. Diese kam aus fünf weiteren oberfränkischen Vereine. Die 48er Leichtathletik-Kinder erreichten drei erste, sechs zweite und 8 dritte Plätze. Hinzu kamen noch 10 undankbare vierte Plätze.

Hervorzuheben sind hier stellvertretend, Henning Fritz (2x Erster, 1x Zweiter) und Lenz-Valentin Röseler (3x Zweiter, 1x Dritter).

Weiterhin waren dabei Hannah Sagasser, Benno, Georg und Johann Dittrich, Pelé Martinez, Florin Röseler und Anton Schulze.

Vorheriger Beitrag
Bronze für die 48er Männermannschaft
Nächster Beitrag
Männerteam knackt Streckenrekord beim Erlangener Winterlauf
Menü