Starke Leistungen beim KRAMP RUN

Leichtathletik

Gaustadt – Der Gaustadter Kramp Run war mit 901 Teilnehmern stark besetzt, darunter rund vierzig aus dem Kreis Oberfranken West, die sich zum Teil bestens präsentierten.

Der Hauptlauf über 10 Kilometer (572 Teilnehmer) stand ganz im Zeichen von Mario Wernsdorfer (LG Bamberg), der den Weltklassetriathleten und Michelauer Andreas Dreitz sicher mit 31:37-zu 32:32 Minuten bezwang. Dann schon auf Platz drei Christian Gründel vom TSV Staffelstein, der sich in der Schlussphase aus einer fünfköpfigen Gruppe absetzte und nach 34:07 Minuten das Ziel erreichte und damit seine Klasse M20 sicher gewann.

Christine Schrenker

Die Bedingungen waren alles andere als gut, starker Gegenwind und viel Regen machte den Läufern zu schaffen. Schnellste heimische Läuferin war Kathrin Werner vom Run and Bike-Team HUK Coburg. Als Gesamtdritte und Erste der W30 hatte sie gute 41:02 Minuten stehen. Stark präsentierte sich auch Christine Schrenker vom TV 48 Coburg, die die W50 klar mit 43:51 Minuten für sich entschied, ebenso wie Christa Lendner (Run and Bike-Team), die die W65 gewann. Hinter Werner war Sabrina Wiercinski (TSV Sonnefeld) als Dritte der W35 mit 43:16 Minuten zweitschnellste heimische Athletin.

Bei den Senioren freute sich Wolfgang Thiem vom TV 48 Coburg über seinen Sieg in der M55 mit 43:08 Minuten. Weitere Podestplätze erzielten: W20 3. Eva Lang, die mit 43:42 Minuten Bestzeit lief, W40 2. Petra Kurpanik, W60 3.Christa Stöcker (alle TSV Staffelstein), W45 3. Kerstin Fischer- Mahr, M40 3. Oliver Bühling Run and Bike-Team, M55 2. Wilfried Ziersch, beide TSV Sonnefeld, M60 3. Dieter Wolf TV Burgkunstadt, M65 2. Werner Militzke TV 48 Coburg, M75 2. Berthold Wolf TS Lichtenfels. Sophia Franz vom TSV Staffelstein erlief sich Platz zwei über fünf Kilometer mit 19:45 Minuten. Der Nachwuchs musste 2,5 Kilometer bewältigen, wo sich Lena Kurpanik vom TSV Staffelstein in der W10 über Rang drei freuen durfte.   Weitere Ergebnisse unter www.kramprun.de/ergebnisse.

Bericht: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Dorschner erweitert Medaillensammlung
Nächster Beitrag
Schwere Bedingungen bei den oberfränkischen Crosslauf-Meisterschaften
Menü