Werner Militzke gewinnt zum zweiten Mal die Gesamtwertung

Leichtathletik

Bereits seit Jahren nimmt der Coburger Werner Militzke in Südthüringen erfolgreich am Werra-Rennsteig-Cup teil. Diese Laufserie wurde hauptsächlich ins Leben gerufen, um den Kindern in Thüringen eine Perspektive zu bieten und sie an das Wettkampflaufen heranzuführen. Gerade im Kinderbereich ist diese Veranstaltungsreihe fest im Kalender der Vereine verankert und erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Werner Militzke der für den TV 1848 Coburg startet, ist seit Jahren in seinen Altersklassen immer vorne zu finden. Meistens beendet er die Läufe als Sieger in seiner Wertungsklasse und sammelt dadurch erfolgreich die notwendigen Punkte, die am Ende den Ausschlag für den Gesamtsieg geben.  Im Jahr 2016 konnte Militzke den Werra-Rennsteig-Cup zum ersten Mal als Gesamtsieger beenden. Im darauffolgenden Jahr wurde er starker Zweiter. Der Wertungscup 2018 startete bereits im Oktober 2017 mit dem Crosslauf in Masserberg, weitere sieben Veranstaltungen, über das ganze Jahr verteilt, folgten. Werner Militzke nahm nicht nur an allen acht Wertungsläufen teil, nein er gewann auch bei jedem dieser Läufe seine Altersklasse M65. Damit kam er auf die maximal Punktzahl von 90 Punkten, womit er sich 2018 erneut Sieger des Werra-Rennsteug-Cup nennen darf. Zweiter wurde Oliver Weiß aus Veilsdorf mit 82 Punkten, gefolgt von Maurice Gottwald aus Römhild, der 78 Punkte erlaufen konnte. Bei der Siegerehrung, die bereits Ende des Jahres 2018 erfolgte, wurden die erfolgreichen Teilnehmer geehrt und konnten ihre Pokale in Empfang nehmen.

Bericht: Martin Militzke

Vorheriger Beitrag
Martin Militzke behauptet sich beim Erfurter Silvesterlauf
Nächster Beitrag
Titelverteidigung mit oberfränkischen Rekord
Menü