Neue Bestzeit für Jakob Häfner

Leichtathletik

Coburg/Fürth – Jakob Häfner vom TV 48 Coburg, in dieser jetzt auslaufenden Saison 2018 der erfolgreichste Nachwuchsleichtathlet des Kreises Oberfranken West, zeigte beim Hallensportfest in der Fürther Quelle-Leichtathletikhalle eine tolle Leistung.

Insgesamt fast 400 Teilnehmer sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord bei dieser Traditionsveranstaltung.  Jakob Häfner, der dem bayerischen Leistungsnachwuchskader angehört, ging über 1000 Meter an den Start. Im A-Lauf musste er sich nur zwei älteren Konkurrenten geschlagen geben, er wurde in seiner M14 Sieger mit neuer Hallenbestzeit von 2:51,89 Minuten.

Nach dem Start reihte er sich an Position fünf ein, um nach vier Runden nach einem Zwischenspurt Läufer aus  Fürth, Penzberg, Nürnberg und Erlangen zu überholen. Damit war der 48er mehr als zufrieden und schaut nun sehr zuversichtlich auf die kommenden Rennen, wie zum Beispiel auf den Bad Staffelsteiner Silvesterlauf, wo er seinen Sieg des Vorjahres wiederholen möchte.

Bericht: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Eleisa Haag und Alexander Finsel sind die Schnellsten
Nächster Beitrag
Schöne Erfolge für die 48er Langstreckler beim Nikolauslauf
Menü