Hitzeschlacht in der Fränkischen Schweiz

Leichtathletik

Plankenfelser Waldlauf

Plankenfels – Schon eine Woche nach seinem Sieg beim Kappelseelauf, konnte sich Alexander Finsel beim 9. Plankenfelser Waldlauf in der Fränkischen Schweiz wieder gut in Szene setzen.

Es war dieses Jahr eine reine Hitzeschlacht von Temperaturen von über 30 Grad auf dieser sehr anspruchsvollen Strecke von 11,3 Kilometer und 200 Höhenmeter durch das herrliche Lochautal, mit einer wunderschönen Naturlandschaft.

Als klarer M40-Sieger erreichte Alexander Finsel im Gesamteinlauf Rang zwei mit 42:05 Minuten. Auf Platz drei landete sein Vereinskamerad Kevin Dürst nach 45:07 Minuten, Zweiter der M20.

Noch dabei drei Läufer/innen vom TSV Sonnefeld, die sich im Mittelfeld gut platzierten. Beate Wagner gewann als Gesamt: 11. die W45 mit 69:06 Minuten und ihr Ehemann Marco wird in der M45 Dritter mit 55:23 Minuten. Dazu kommt noch Maik Stark als Siebter der M40 mit 63:28 Minuten.

Dieser Lauf fand unter dem Motto „Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft“, ein bekannter Spruch des mehrfachen  Olympiasiegers Emil Zatopek über 5000-, 10000 Meter und Marathon.

Bericht: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Alexander Finsel gewinnt beim Kappelseelauf
Nächster Beitrag
Sportfest der LG Roth
Menü