Alexander Finsel gewinnt in Nürnberg

Leichtathletik

Nürnberg – Der Schwürbitzer Alexander Finsel vom TV 48 Coburg scheint unverwüstlich zu sein. Nachdem er wegen einer Oberschenkelzerrung einige Wochen mit dem Training aussetzen musste und dieses erst drei Wochen vor dem jetzigen Lauf wieder aufnehmen konnte, zeigte er beim Nürnberger Tiergartenlauf eine erstaunlich starke Leistung. Noch dabei sein Vereinskollege Kevin Dürst, der sich trotz eingeschränktem Training wegen seines Studiums gut in Szene setzen konnte. Bei drückend-schwülen Temperaturen um die 30 Grad mussten drei Runden auf der anspruchsvollen Strecke durch den Tiergarten gelaufen werden. Die Streckenlänge betrug 10 Kilometer, pro Runde mussten zirka 60 Höhenmeter bewältigt werden. Mitte der ersten setzte sich Alexander Finsel an die Spitze des Feldes und lief völlig ungefährdet als überlegener Gesamtsieger mit 38:35 Minuten unter dem Jubel der Zuschauer über die Ziellinie. „Ich war völlig überrascht, dass ich dieses Rennen so klar gewinnen konnte“, so die freudige Aussage von Finsel nach dem Zieleinlauf. Auf Platz zwei Thomas Junker, der aber schon 1:12 Minuten zurücklag. Ein gutes Rennen lief Kevin Dürst als Gesamtsechster und zweiter der M20 mit 41:25 Minuten. Anzumerken ist, dass einige Läufer/innen den hohen Temperaturen Tribut zollen-und aussteigen mussten.

Bericht: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Dorschner und Arnold erfolgreich
Nächster Beitrag
Karl Dorschner feiert dreifachen Erfolg
Menü