Bestzeit für Dominic Arnold bei der Sparkassengala

Leichtathletik

Regensburg – Die diesjährige Regensburger Laufnacht sowie die Sparkassengala fanden am 02. und 03. Juni statt. Neben zahlreichen deutschen Spitzenathleten wie Tatjana Pinto, Sabrina Mockenhaupt oder Florian Orth waren auch zwei Coburger Sportler am Start: Dominic Arnold und Christian Oppel (TSV Penzberg) gingen beide über 1.500 m an den Start.

Dominic Arnold hatte leider Pech bei der Laufeinteilung und startete im langsamsten Lauf, welcher als letzter gestartet wurde. Bereits nach 200 m fand er sich an der Spitze des Feldes wieder. Da er mit dem Ziel gestartet war, eine Zeit von unter 4:10 min zu laufen, lief er das Rennen mutig von vorne und lag auch lange auf Kurs. Allerdings musste Dominic auf den letzten Metern dem hohen Tempo und dem Alleinelaufen Tribut zollen. Er konnte der Tempoverschärfung seiner Konkurrenten nicht trotzen und beendete den Lauf mit neuer Bestzeit in 4:14.53 min. Es gewann Philipp Haffner (LTU Graz) in 4:11.15 min.

Im dritten 1500m-Männerlauf erwischte Christian Oppel ein passendes Feld und lag lange auf Kurs von unter 4.10 min, welches die B-Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften darstellt. In einem sehr unrhythmischen Lauf konnte er die letzte Tempoverschärfung gut 300 m vorm Ziel jedoch nicht mitgehen. Es gewann Michael Greber (TS Jahn Lustenao) in 4:09.75 min. Nachdem für Oppel die Norm außer Reichweite war, ließ er es auf der Zielgeraden austrudeln und kam nach 4:14.90 ins Ziel.

Bericht: D. Arnold

Vorheriger Beitrag
Vom Hermannsdenkmal zur Sparrenburg
Nächster Beitrag
48er Laufmädels gewinnen Marathonstaffel in Königsee
Menü