Mannschaftswertung geht an den TV 48 Coburg

Leichtathletik

V. l. n. r.: Kevin Dürst, Wolfgang Thiem, Alexander Finsel und Holger FedermannErlangen – Beim 18. Erlanger Winterwaldlauf waren neun Läufer/innen vom TV 48 Coburg und der TS Lichtenfels mit großem Erfolg am Start. Bei windigen und nasskalten Winterwetter führte die 15 Kilometer-Strecke, gleich drei Runde á fünf Kilometer, durch den schönen Wald an der Brucker Lache.

236 Läufer nahmen das Rennen in Angriff. Alexander Finsel vom TV 48 Coburg, zeigte, wie schon kürzlich bei der deutschen Crossmeisterschaft, als M40-Athlet, eine starke Leistung. Mit ausgezeichneten 53:17 Minuten musste er sich im Feld der 236 Teilnehmer nur Jürgen Wittmann vom LAC Quelle Fürth geschlagen geben.

Finsel, Dürst, Federmann und Thiem gewinnen Mannschaftswertung

Zweitschnellster 48er wurde Holger Federmann als Gesamtsechster und Vierter der M40 mit 56:27 Minuten. Dies zeigt wie enorm stark die M40 besetzt war. Zwei Plätze dahinter sein Vereinskollege und Sieger der M20 Kevin Dürst mit 57:41 Minuten. Robert Hammer wurde Gesamt: 16. und dritter der M35 mit 59:32 Minuten. Die M55 entschied Wolfgang Thiem mit 64:35 Minuten klar für sich. Erfreulich für die 48er war die Tatsache, dass sie Mannschaftswertung der Männer mit Finsel, Federmann, Dürst, Hammer und Thiem für sich entschieden. M50: 4. Andreas Kerber 70:22 Minuten.

Zwei weitere Klassensiege erkämpften sich Anja von Imhoff in der W50 und Christine Lieb in der W55, alle TV 48 Coburg. Beim 10 Kilometer-Lauf ließen sich die beiden Oldies der TS Lichtenfels Berthold Wolf und Alfred Zach den Sieg und Platz zwei in der Klasse M75 nicht nehmen. Ergebnisse

Bericht: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Klasse Ergebnis für Holger Federmann
Nächster Beitrag
Alexander Finsel gewinnt den 6. Oozünderlauf
Menü