Nächster Titel für Jakob Häfner

Leichtathletik

Jakob HäfnerFürth – Wieder ein großer Erfolg für den Nachwuchsleichtathleten Jakob Häfner. Nach dem Titel über 800 m bei den nordbayerischen Hallenmeisterschaften, siegte der 14-jährige Häfner nun auch bei den bayerischen Hallenmeisterschaften über 3000 Meter in der Klasse M15 in 10:12,14 Minuten. Dieser Erfolg ist umso höher einzustufen, wenn man weiß, dass der 48er noch der M14 angehört.

Jakob ließ seinen Gegnern keinerlei Siegchancen. Er setzte sich nach einem langsamen, verhaltenen Rennbeginn nach 1000 Meter an die Spitze des Feldes und lief fortan einen völlig ungefährdeten Sieg nach Hause, so ist auch die relativ langsame Zeit zu erklären. Darüber hinaus kommt noch der größere Kraftaufwand durch die engen Kurven der 200-m-Rundbahn und die nicht gerade beste Hallenluft bei solch großen Veranstaltungen.

Auf Platz zwei lief der Passauer Luis Dressel, der den Kaderläufer Döring vom LAC Quelle Fürth sicher bezwang.

Dies ist für Jakob Häfner der zweite bayerische Meistertitel, nachdem er 2017 bereits den Freilufttitel über 3000 Meter überlegen gewann. Das nächste sportliche Großereignis für Jakob Häfner steht am 25. Februar an. Mit breiter Brust kann er zur bayerischen Crossmeisterschaft nach Ruhstorf fahren.

Quelle: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
Karl Dorschner testet erfolgreich in Fürth
Nächster Beitrag
Ehemaliger 48er siegt beim 1. Intersport Wohlleben Winterlauf
Menü