Top Ergebnisse für die 48er Cross-Läufer

Leichtathletik

Kemmern – Im Rahmen des 3. Maintal-Crosslaufs kamen auch die oberfränkischen Crosslauf-Meisterschaften zur Austragung. Wie bereits in den letzten beiden Jahren, stellte die Laufabteilung des SC Kemmern eine tolle Veranstaltung mit einer fantastischen Strecke auf die Beine.

Neben den etablierten Läuferinnen und Läufern hinterließen in diesem Jahr besonders unsere Kinder und Jugendlichen einen hervorragenden Eindruck.

Hervorzuheben ist wieder einmal die Leistung unseres Vorzeigetalents Jakob Häfner. Hochüberlegen gewann der 14-jährige den Titel in der Altersklasse U16 über 2.500 Meter. Mit 35 Sekunden Vorsprung, auf den zweitplatzieren Lukas Drexler vom TSV Neunkirchen am Brand, durchlief der neue Oberfränkische Meister das Ziel in 8:51 Minuten.

Aber auch unsere Kinder der Altersklassen U12 und U10 glänzten mit ausgezeichneten Leistungen auf dem für die Altersklasse ausgelegten 1.300m langen Rundkurs. Pech hatte die 10-jährige Hannah Sagasser. Ein Sturz verhinderte das mögliche Podium bei den Oberfränkischen Meisterschaften. Letztendlich sprang der 5. Platz heraus. Über einen Podestplatz konnte sich Hannah trotzdem freuen. In der gesonderten Wertung W10 belegte sie den 3. Platz.

Ganz stark präsentierten sich die 48er Jungs der AK U10 – ein Dreifacherfolg. Hier siegte Anton-Kasimir Schulze (M9) in 4:48 Minuten vor seinen Vereinskameraden Ben Ruckdäschel (M9) in 4:55 Minuten und Florin Röseler (M8) in 5:15 Minuten.

Mit Christine Schenker waren die Frauen aus der 48er Leichtathletikabteilung eher schwach vertreten. Umso erfreulicher war der Sieg von Christine in der W50 über die Mittelstrecke in 17:21 Minuten.

Ebenfalls auf der Mittelstrecke über 3.800m waren mit Martin Militzke, Alexander Bauer und Kevin Dürst drei Männer des TV 48 vertreten. Beim „Vorspiel“ belegte Martin Militzke den dritten Platz. Alexander Bauer und Kevin Dürst belegten die Plätze sechs und zehn. In diesem Rennen siegte Mario Wernsdörfer von der LG Bamberg vor Christian Gründel vom TSV Bad Staffelstein.

Der krönende Abschluss war das Langstreckenrennen über 8.800m. Mit dabei waren mit Alexander Finsel, Martin Militzke, Alexander Bauer und Kevin Dürst vier Aktive aus der 48er Leichtathletikabteilung. Auch in diesem Rennen siegte der für die LG Bamberg laufende Mario Wernsdörfer hochüberlegen in 28:50 Minuten. Zweiter wurde Sven Starklauf von der DJK SC Vorra in 31:15 Minuten. Dritter und Sieger der M40 wurde unser Dauerbrenner Alexander Finsel in 31:36 Minuten, knapp gefolgt vom Vierten Martin Militzke (2. M35, 31:38 Min.).

Alexander Bauer belegte im Gesamteinlauf den guten 9. Platz in 33:39 Minuten (3. M40). Kevin Dürst sicherte sich den 17. Platz in 35:01 Minuten (5. LKM). Außerdem siegte unsere Männermannschaft auf der Langstrecke. Ergebnisse

zeico

Vorheriger Beitrag
Neuwahlen bei den 48er Leichtathleten – Wolfgang Gieck und sein Vorstandsteam einstimmig gewählt
Nächster Beitrag
Karl Dorschner testet erfolgreich in Fürth
Menü