Jakob Häfner in Deutschland ganz vorn

Leichtathletik

In der jetzt vom Deutschen Leichtathletik Verband veröffentlichten Jahresbestenliste für die Saison 2017 der Klasse Schüler M13 über 3000 Meter ist mit Jakob Häfner vom TV 48 Coburg nur ein einziger Nachwuchsathlet aus dem Bereich Bayern vertreten und dies ganz hervorragend.

Der amtierende Bayerische Meister über 3000 Meter ist Deutschlands schnellster M13-Läufer über diese Distanz mit hervorragenden 9:55,66 Minuten. Das erstaunliche daran ist, dass Jakob Häfner bisher schwerpunktmäßig  Wettkampfschwimmen absolvierte, was er aber in Zukunft ändern werde und sich mehr auf die Lauferei zu spezialisieren, wo er sicherlich mehr Potenzial besitzt als beim Schwimmen.

Auf Grund dieser Spitzenleistung wurde Jakob Häfner in den bayerischen Nachwuchskader D berufen. Neben dem 48er sind aus dem Leichtathletikbezirk Oberfranken lediglich nur noch drei Nachwuchsathleten in diesen Kader berufen, aus dem Kreis Oberfranken ist er aber der Einzige. Nun darf man gespannt sein, wie die Entwicklung von Jakob Häfner weiter verläuft. Bestenliste

Bericht: Ulrich Zetzmann

Vorheriger Beitrag
48er zeigen gute Leistungen
Nächster Beitrag
Top Leistung in der neuen Heimat
Menü